Malossi Gas #2_Scooter_CannonBall_Run

#MalossiGas | Der Scooter Cannonball Run beginnt: Der verrückteste Motorroller-Wettbewerb Amerikas!

Wir sind bereit, ein neues Abenteuer mit dem Kennzeichnen  #MalossiGas, (Great Adventure Series) vorzustellen: ein Sponsorenprogramm mit dem unser Unternehmen Reiseprojekte oder Abenteuer auf zwei/drei Rädern unterstützt, deren Werte, Opferbereitschaft, Ernst und Originalität,  das DNA von Malossi vertreten.

 

Wir starten heute gemeinsam zum Scooter Cannonball Run: der verrückteste Rollerwettbewerb in ganz Amerika!

 

Der Scooter Cannonbal Run ist ein „Ausdauerrennen“ für Motorroller, das alle zwei Jahre veranstaltet wird und den gesamten Kontinent Nordamerikas durchläuft: dieses Jahr von Osten nach Westen, von Fernandina Beach – Florida bis zur Stadt Mukilteo – im Staate Washington.

Das Team wird über dreitausend Meilen fahren: Der Cannonball Run ist ein Ausdauerrennen und zwar nicht nur für die Fahrzeuge sondern auch für die Piloten selbst, die in zehn Tagen den gesamten Kontinent durchqueren werden und kämpfen müssen, um das Ziel des Rennen zu erreichen.

Als sich das Team von Geo Motovista dem MalossiGas zur Teilnahme am Scooter Cannonball Run vorgestellte, waren wir sofort von seinen Mitgliedern beeindruckt: das Unternehmen erinnerte uns an die legendären Reisen entlang der Straßen der Vereinigten Staaten und wir dachten, es könnte eine gute Gelegenheit sein, eine Reise auf zwei Rädern einmal anders zu erzählen.

Wir haben sofort an den Film „Die verrückteste Rallye der Welt“ aus dem Jahr 1976 gedacht, der auf der ganzen Welt zu einem Kult wurde. Aber die States auf vier Rädern zu durchqueren, das ist wirklich etwas ganz anderes als im Sattel eines Motorrollers.

Die meisten Teams nehmen mit historischen Fahrzeugen teil, die für diese Gelegenheit herausgeputzt und zusammengebaut wurden. Eine der Regeln des Scooter Cannonball Run besagt, zu Beginn jedem Fahrzeug eine Punktzahl zuzuteilen, je nach Alter und Hubraum. Maßstab für den Start: Vespa P200E 1979.

Vor dem Start haben wir Geo, dem Teamleiter, der am Wettbewerb durch die States mit den Farben von Malossi teilnehmen wird, ein paar Fragen gestellt. Das hat er uns erzählt.

Ciao Geo! Stell uns doch bitte Dein Team vor.
Ich bin Geo Motovista, #22, Teamleiter und der zweite Fahrer, #44, ist Chris P. Wing. Wayne ist unser wichtigster Mechaniker: er richtet seit 1973 Motorräder und Roller her. Antionette und Sully werden hingegen unsere Fahrer zur Unterstützung sein.
Ich bin schon seit meinem 12. Lebensjahr (44 Jahre lang!) von Motorrollern begeistert und Ms Wing fährt seit eineinhalb Jahren Scooter. Meine Leidenschaft wurde auch seit dem Jahr 2004 zu meinem Beruf und mein Unternehmen (die Scooter PartsCo, mit Firmensitz in Charleston, Süd-Carolina) ist seit Oktober 2013 Direktimporteur und Verteiler der Malossi-Produkte in den Vereinigten Staaten.

Was ist der Scooter Cannonball Run und habt ihr beschlossen, daran teilzunehmen? Nehmt ihr zum ersten Mal daran Teil?
Der Scooter Cannonbal Run ist ein Ausdauerrennen (Wettbewerb ist nicht ganz das richtige Wort dafür) durch die Vereinigten Staaten, das seit 2004 abgehalten wird. Wir haben 2014 zum ersten Mal daran teilgenommen: von Alaska nach New Orleans. Wir wurden Vierte von siebenundzwanzig Teams: ein sehr gutes Ergebnis! Die Bestimmungen sind auch dieses Jahr unverändert (auch wenn eine andere Strecke gefahren wird). Sie können auf dieser Webseite eingesehen werden:  http://www.scootercannonball.com/rules/rules-2014.pdf.
Hier einige der Regeln: der Hubraum der Motorroller darf 250 cc nicht übersteigen; sie müssen im eigenen Herkunftsland eingeschrieben sein, aber auch in anderen Staaten volles Recht genießen; es kann die bevorzugte Straße befahren werden, aber die Strecke muss eingehalten werden, etc.

Kannst Du uns kurz erläutern, wie dieses Rennen abläuft: die Etappen, die Staaten, welche durchquert werden, etc.?
Die Veranstaltung dauert elf Tage. An jedem Tag sind drei Checkpoints vorgesehen, an denen die Fahrer auf ihrem Fahrzeug fotografiert werden. Das Team muss auch jeden Tag die Fotos des Hotels, an dem gestartet wird und des Ankunfthotels eingereicht werden. Die Fahrzeit des jeweiligen Tages wird dann in Punkte umgewandelt, dem dann ein Handicap-Koeffizient, je nach verwendetem Fahrzeug, hinzugerechnet wird.
Dieses Jahr werden folgende Staaten durchfahren: Florida, Sud Carolina, Nord Carolina, Tennessee, Illinois, Missouri, Kansas, Nebraska, Montana, South Dakota, Wyoming, Idaho und Washington, insgesamt 5804 Kilometer und 13 Staaten.

Muss man schnell fahren, um zu gewinnen? Was ist am wichtigsten, um als Erster durchs Ziel zu fahren?
Die erste Fähigkeit, die man haben muss, um den Cannonball Run zu gewinnen, ist unter allen Klimabedingungen, Schnee, Regen, Hitze und Wind, schnell zu fahren. Dann muss natürlich auch ein verläßliches Fahrzeug gewählt werden und gerade deswegen benutzen wir Malossi-Produkte, um die Performance unserer Fahrzeuge zu steigern. Aber auch schöne Fotos an den Kontrollpunkten haben Einfluss auf die endgültige Punktezahl. Um zu gewinnen, muss man ja nicht einmal anhalten, um Fotos am Checkpoint zu schießen, aber man darf auf keinen Fall vergessen, welche zu machen! Es muss nicht unbedingt auf Straßen gefahren werden, die auf Straßen- oder Landkarten verzeichnet sind, je mehr Abkürzungen, desto besser und man kann entscheiden, wieviel Treibstoff in den Tank gefüllt wird, aber ein einziger Stopp kann schon zuviel sein!
Also, um zu gewinnen, muss man fähig sein, schnell zu fahren, aber auch das Fahrzeug den extrem variablen Wetterbedingungen anzupassen und zwar ganz ganz schnell, am Straßenrand oder auf dem Hotelparkplatz.

Mit welchem Fahrzeug nimmt Dein Team am Rennen teil? Wie wurde es verändert, um diese lange Reise zu bewältigen?
Ich werde eine Vespa 2006 GT mit einem Zylinderkit von Malossi fahren. Diese Wahl wurde getroffen, denn das Fahrzeug hat ein ziemlich niedriges Handikap in den Regeln des Wettbewerbs und das Kit von Malossi fügt nur drei hinzu, zum Ausgleich erhöht es bemerkenswert die Fahrzeugleistung und dies ist ein großer Vorteil bei starkem Wind, in den Bergen und ganz allgemein, wenn so viele Kilometer gefahren werden. Die Vespa GT 218 Malossi ist leistungsfähiger als eine Vespa GTS 250 und leistungsfähiger als fast alle anderen Scooter unter 250 cc, die in den Vereinigten Staaten gekauft werden können (der maximale Hubraum des Cannonball Run).

Die Vespa 2006 Granturismo wurde mit folgenden Produkten von Malossi umgebaut:

Unter anderem auch ein Tank aus Karbon-Faserstoff unter dem Sattel, den ich selbst hergestellt habe.
Chris P Wing, wird hingegen einen Kymco Dink 200i (Yager in den USA) fahren, da dies ein sehr verlässliches Fahrzeug ist, leistungsfähig für seine Größe, mit einem Einspritzvergaser, der beim Überqueren der Rocky Mountains sicherlich sehr hilfreich sein wird.
Der Kymko wurde mit hinterem Stoßdämpfer versehen, Regler, Rolle, K-Belt Riemen, hintere und vordere Bremsbeläge.

Wir wünschen Geo und seinem Team viel Glück und gute Fahrt!
Verfolge seine Reise im Social Network

Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100012595363575
Twitter: https://twitter.com/GeoMotovista
Instagram: https://www.instagram.com/geomotovista/