Henry Favre in Malossi

Italia in Ciao: Henrys Reise führt ihn zu Malossi

Das letzte Mal haben wir Henry auf der Rennstrecke Gianni De Luca in der Provinz von Benevento zurückgelassen, wo am 24. April das erste Rennen im Süden der Trofei Malossi (Malossi-Trophäe) stattgefunden hat. Dort hat er die Teilnehmer des Rennens getroffen. Natürlich hat er es sich auch nicht entgehen lassen, selbst eine Runde auf Lello, seiner treuen Ciao, die ihn auf der Reise durch Italien begleitet hat, zu drehen.

 

 

Nachdem er sogar den Gipfel des Ätnas in Sizilien erreicht hat und in ein wenig mehr als einem Monat Italien von Norden nach Süden durchquert hat, ist er nun wieder auf dem Rückweg. Es ging von Kalabrien über Basilikata, Apulien, den Abruzzen und den Marken bis er endlich wieder die Emilia Romagna erreicht hat. Da er sich in unserer Nähe befand, mussten wir ihn natürlich zu Malossi einladen!

Am 17. Mai war es endlich soweit und wir haben uns sehr gefreut, ihn bei uns in unserem Hauptsitz begrüßen zu dürfen. Wie man weiß ist es mit Henry … immer ein Erlebnis.
Die Ciao hatte wenige Kilometer vor unserem Unternehmen eine Reifenpanne. Der Reifen-Notallspray, den Henry bei sich hatte, war nicht ausreichend. Auch wir von Malossi schrecken vor keinem Abenteuer zurück und so hat sich unser technischer Leiter mit dem Lastwagen von Malossi auf den Weg gemacht, um Henry abzuholen.

 

Il nostro tecnico recupera Henry
Il nostro tecnico recupera Henry/Our technical responsible person rescued Henry

 

In der Werkstatt angelangt, konnte Henry den kaputten Reifen mit Hilfe unseres Techniker-Teams reparieren. Natürlich konnte die Ciao unsere Werkstatt nicht verlassen, ohne einer sorgfältigen technischen Rundum-Kontrolle unterzogen worden zu sein. Hier also das Fahrzeug auf unserem Prüfstand für die Drehmomenten- und Leistungskurve!

 

 

Während der Reparatur- und Kontrollarbeiten hat sich im Unternehmen die Nachricht über Henrys Anwesenheit verbreitet. Und so hat bei unseren Technikern ein Rennen um die Selfies begonnen. Malossi unterstützt Henry bei dieser Reise nicht nur als technischer Sponsor, indem er Komponenten für das Fahrzeug zur Verfügung stellt, sondern verfolgt bei diesem Abenteuer jeden seiner Schritte über die Sozialen Netzwerke!

Nach einer Führung durch unsere technische Abteilung, wo Henry die Produktionsmaschinen im Detail kennengelernt hat, konnten natürlich das obligatorische Gruppenfoto mit unserm Team und vor allem die Unterschrift am Helm nicht fehlen.

Valentino Rossi firma il casco di Henry
Valentino Rossi firma il casco di Henry

 

Während dieser Reise haben die Personen, die Henry entlang der Straße getroffen hat, auf seinem Helm unterschrieben, wodurch er zum schönsten Reiseandenken wurde, das Henry hätte haben können. Unter den vielen Unterschriften ist allerdings eine, die besonders hervorsticht: Bei seiner Reiseetappe durch Tavullia hatte Henry das Glück Valentino Rossi zu treffen!

 

 

Nachdem er sich bei den Mitarbeitern der technischen Abteilung verabschiedet hatte, ging es für Henry weiter in die kommerziellen und administrativen Büros: wieder lächeln, noch mehr Fotos und das Treffen mit der vollständigen Malossi-Familie!

 

Henry nähert sich immer mehr seinem zu Hause im Aostatal, er hat aber schon neue große Projekte für die Zukunft.

Auch wir von Malossi sind bereit Ihnen neue Abenteuer auf der ganzen Welt zu präsentieren: In der Tat sind die Reisen von Henry nur der Anfang einer Serie von Abenteuern, die den Namen MalossiGAS (Great Adventure Series) tragen. Das Sponsoring-Programm mit dessen Hilfe Malossi jedes Jahr ein Reiseprojekt oder -Unternehmen auf zwei oder drei Rädern prämieren möchte, stellt die Werte der Malossi-DNA dar; diese Werte sind: Professionalität, Aufopferung und Originalität.

Folgen Sie uns weiterhin auf unseren Seiten in den Sozialen Netzwerken, denn Sie werden schon sehr bald wieder etwas von #MalossiGAS hören!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.